Es sind einige Wochen vergangen und es wird Zeit, mal wieder ein paar Worte zu schreiben. Meine BLW light Version gestaltete sich super. Ich gab Hanna das eine oder andere im Ganzen zum Probieren und damit sie satt wird, pürierte ich den Rest und sie aß sich mit dem Löffel satt.

Hanna ist wirklich ein guter Esser, daher fing ich bald an, ihr mehrere Mahlzeiten am Tag anzubieten.

Ich erweiterte die Mittagsmahlzeit um ein Abendbrot. Dabei kochte Dinkel- oder Haferbrei anfangs mit Wasser auf, dann zur Hälfte mit Kuhmilch, später komplett mit Kuhmilch. Dazu mischte ich Obstbrei. Den Brei löffelte sie dann wie gewohnt selber.

Kurze Zeit später hatte ich das Gefühl, dass sie morgens auch gern etwas essen würde. Da ich keine großartige Frühstückerin bin, tat ich mir zunächst etwas schwer damit.

Hanna begnügt sich zum Glück mit einem Dinkelbrot mit Butter und etwas Rohkost, z.B. Gurke.

Desweiteren habe ich gemerkt, dass ihr das Autofahren viel besser gefällt, wenn sie etwas zum Knabbern hat. So schlichen sich die Zwischenmahlzeiten ein. Am liebsten hat sie Reiswaffeln. Anfangs konnte ich kaum einen Unterschied in der Häufigkeit des Stillens feststellen, nach einiger Zeit jedoch schon. Vor allem nachts kommt sie nicht mehr so häufig, ausser sie hat gerade irgendwelche Leiden (Zähne, wachsen, irgendetwas anderes…) dann möchte sie öfter an die Brust.

 

Das funktionierte alles richtig gut, bis sich vor kurzem eine Phase ankündigte. Plötzlich verweigerte sie ihren Abendbrei, wollte nichts mehr mit dem Löffel essen, sondern am liebsten alles in die Hand nehmen und auf Beschaffenheit und Konsistenz hin prüfen.

Zum Glück hat sich Hanna schon gut an das Mittagessen gewöhnt, so dass ich nun anfangen konnte, richtig zu kochen. Ungewürzt und ungesalzen natürlich! Abends musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Ich probierte, ihr den Brei mit einem Quetschie zu geben. Klappte auch ganz gut, bis sie mehr Interesse an unserem Abendbrot hatte. Also gebe ich ihr aktuell auch am Abend ein Brot, mit Hüttenkäse oder vegetarischem Aufstrich bestrichen und dazu etwas Obst.

So gesehen sind wir aktuell wieder komplett Breifrei unterwegs.