In der klassischen Beikost wird dem Brei Öl beigefügt. Viele Mamas fragen sich daher, wie die Zugabe von Öl oder Fett beim BLW funktioniert.

Generell wird Öl dem Brei zugeführt, da dieser möglichst schnell eine Stillmahlzeit ersetzen soll. Nun hat ein Gemüsebrei aber deutlich weniger Kalorien als Muttermilch, füllt den Magen des Babys aber genauso. Also muss Öl zugefügt werden, damit die Mahlzeit den gleichen Nährwert hat wie eine Milchmahlzeit.

Beim BLW bleibt Milch dagegen lange Zeit die Haupt-Energiequelle, die feste Kost wird als Ergänzung gesehen. Es ist also zu Beginn gar nicht erforderlich, dem Baby zusätzliches Fett zu geben. Spätestens wenn es mit der normalen Familienkost mitisst, erhält es den normalen Fettanteil unseres Essens.

Trotzdem gibt es natürlich Möglichkeiten, Fingerfood mit Fett/Öl anzubieten:

  • In Öl gedünstete Gemüstesticks oder Ofenpommes
  • Kartoffelpüree mit Butter zum Selbstdippen
  • Toast mit Butter oder Mandelmus
  • Avocado