Baby Led Weaning (BLW) meint nichts anderes, als dem Baby bei der Beikosteinführung im wahrsten Sinne des Wortes freie Hand zu lassen. Das heißt weg vom Brei und hin zu all dem, was das Kind selbstständig in den Mund stecken und probieren kann. Das Baby führt seine Beikost also ein, in dem es sich selbst füttert.

Nun ist das sicherlich keine neue Wissenschaft, viele Eltern haben in der Vergangenheit ihren Babys Fingerfood als Alternative oder Ergänzung zum Brei angeboten. Mit dem Artikel der Britin Gill Rapley wurde damit jedoch erstmals ein fester Begriff geprägt und es wurde gezielt beobachtet, wie sich BLW auf die Entwicklung von Kindern auswirkt.

Der Begriff „baby led weaning“ bedeutet übersetzt in etwa „vom Baby geführtes Zufüttern“. Dabei steht nicht das Abstillen im Vordergrund, sondern gerade in den ersten Wochen und Monaten das spielerische Entdecken und Erfahren von Nahrung im Vordergrund.

Wann habt ihr mit BLW begonnen?

View Results

Loading ... Loading ...